Eine Geschichte für Angehörige von Depressiven, wenn Ihr so wollt

img_20200217_173106200

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ihre Tage sind. Oder ihre Nächte. Sie sagt, sie liegt tagsüber im Bett. Weil sie nachts nicht schlafen kann. Sie hat nachts Panikattacken. Dagegen hat sie eine zeitlang pflanzliche Medikamente genommen, die zu diesem Zweck in der Apotheke rezeptfrei verkauft werden. Man könnte vielleicht noch mehr tun gegen die Panikattacken, aber wenn sie einen Termin bei der Psychiaterin hat, geht sie nicht hin, weil sie den ganzen Tag nur im Bett liegen will. Die Hausärztin, bei der sie auch schon lange nicht mehr war, verschreibt ihr Schlafmittel.
Unsere Vorschläge interessieren sie nicht. Sie könnte meditieren. Ja, das klingt immer scheiße. Es gab auch schon so viele Witze darüber. Weiterlesen